Hintergrundinfos Workshop "Die Erneuerbaren"

Warum ein Schulprogramm? Erfahrungen und Auszeichnungen

© IG Windkraft - www.igwindkraft.at

Warum ein Schulprogramm?

Gerade Kindern und Jugendlichen stehen im Zusammenhang mit der Nutzung von Energie nur bescheidene Möglichkeiten offen nachhaltige Wege einzuschlagen. Daher erscheint es von noch größerer Wichtigkeit, ihnen diese Alternativen aufzuzeigen und sie zu ermutigen, den vorhandenen Spielraum zu nutzen. Aus Sicht des Klimaschutzes ist es von größter Bedeutung fossile Energieträger und die Atomenergie durch nachhaltige Energiesysteme zu ersetzen. Daher muss Vorurteilen gegenüber erneuerbaren Energien so früh wie möglich entschieden entgegen getreten werden. Windräder, Sonnenkollektoren, Biogasanlagen und Energiesysteme aus Biomasse stellen eine breite Palette möglicher Alternativen dar. Erneuerbare Energien sollen jenes positive Image bekommen, das ihnen gebührt.



Ziel bei der Vermittlung des Themas erneuerbare Energien ist in erster Linie, die großartigen Möglichkeiten dieser Energiequellen als Wege für die Zukunft greifbar, logisch und begehrlich zu machen. Dafür ist es sehr wichtig, dass die SchülerInnen ein positives Gefühl mit den erneuerbaren Energien verknüpfen.
In den Workshops des Schulprogrammes “Die Erneuerbaren” wird der Fokus auf einen positiven, emotionalen Zugang zum Thema erneuerbare Energien gelegt. Darauf aufbauend entsteht das Interesse für mehr Wissen wie von selbst. Durch den emotionalen Zugang wird das Fundament für spätere Entscheidungen und Handlungsweisen gelegt.

Erfahrungen

Seit Herbst 2002 wird das Schulprogramm durchgeführt. Die Umwelt- und SpielpädagogInnen der IGW besuchten bis Juli 2015 ca. 55.000 Kinder in etwa 2500 Volkschulklassen.



Die Workshops werden ausschließlich von qualifizierten MitarbeiterInnen aus dem spiel- und umweltpädagogischen Bereich abgehalten. Mit großer Begeisterung werden diese Workshops sowohl von den Kindern als auch von den LehrerInnen aufgenommen.



Dabei steht im Vordergrund, Spaß und Freude der Kinder für erneuerbare Energien und das Energiesparen zu wecken. Methodisch kommen Bewegungsspiele genauso zum Einsatz wie Quizspiele und Experimente. Wie von allein entsteht das Interesse und so kommt auch die Wissensvermittlung nicht zu kurz.

Feedback

Die Kinder sind voll Begeisterung dabei und am Ende des Workshops ist immer wieder von ihnen zu hören: „Können wir nicht noch weitermachen, es ist so lustig?!“ Eine Schülerin meinte sogar: “Den Vormittag werde ich mein Leben lang nicht vergessen!” Und ein Schüler hat sich etwas vorgenommen: “Das werd ich gleich meinem Papa erzählen, dass er nicht mehr so viel Auto fährt.”


Die LehrerInnen beschreiben das Projekt unter anderem als “abwechslungsreich, interessant, kindgerecht“ und auch „pädagogisch sehr wertvoll“. Es kommen nach dem Workshop auch Emails von LehrerInnen ins Büro in denen zum Beispiel folgendes zu lesen ist:
“Das Leuchten in der Kinderaugen hat gezeigt, dass die Kinder wirklich 4 Stunden lang gefesselt waren. Toll!” oder
“Im Namen der Kinder möchte ich mich für diesen gelungenen Vormittag bedanken! Der Workshopleiter hat die Kinder voll in seinen Bann gezogen und ich habe schon lange nicht mehr so viel Begeisterung in den Gesichtern der Kinder gesehen. Wir freuen uns auf das Material, das wir für die Weiterarbeit bekommen haben.”

Auszeichnungen

Das Programm "Die Erneuerbaren" hat bisher folgende Preise und Auszeichnungen erhalten:


2005: Österreichischer Solarpreis

2006: Energy Globe

2007: Hubertus Award

2010: UN-Dekadenprojekt

2011: UN-Dekadenprojekt als Mitbegründer vom Netzwerk Umweltbildung NÖ









 

Das Wichtigste zum Workshop "Die Erneuerbaren"

Erneuerbare Energien im Unterricht der 4. Klasse Volksschule! Wir bieten Unterstützung bei der Umsetzung! Der Workshop “Die Erneuerbaren” ist ein schwungvoller Einstieg in diese Thematik. Eine Nachbereitung wird durch umfangreiche Materialien erleichtert, ist aber nicht unbedingt nötig.
mehr